Direkt zum Hauptbereich

Posts

Empfohlener Beitrag

[Rezension] Sturm auf Amber: Väter und Söhne von Thea Perleth

Die Insel Amber droht in einem blutigen Konflikt mit ihren Nachbarländern zu versinken; die Situation scheint hoffnungslos, da sich alle alten Verbündeten des Landes von ihnen abgewandt haben. Mitten hinein in diesen Konflikt gerät der junge Nordländer Ilari Thorbjörnson, der als Botschafter seines Königs zu König Bornwulf von Dinora in dessen goldene Stadt Tamweld geschickt wird. Am Hof des Königs hat Ilari, herausgerissen aus seiner Welt, vor allem mit den Vorurteilen und der Ablehnung der Bevölkerung zu kämpfen, findet aber auch treue Freunde und Verbündete. Als sich die Situation weiter zuspitzt muss Ilari mit seinem bestem Freund Oskar Ashby, einem nordländischen Bastard, und Leana Paeford, der Tochter König Bornwulfs, in das verwunschene Land Konbrogi fliehen, dessen Grenzen von den geheimnisvollen magischen Fürsten der Nebelländer bewacht werden und ersucht diese um Hilfe. Das Schicksal Ambers, und damit das der Nebelländer und aller anderen friedlichen Völker, hängt nun von Il…

Aktuelle Posts

[Rezension] Rauklands Sohn von Jordis Lank

[Rezension] Liebeskummer Ciao: Phönix Style von Alessandra Muni

[Rezension] Driven Die Lovestory von Colton & Rylee: Wie er sie sah von K. Bromberg

[Rückblick] Februar

[Rezension] Schicksalsbund von Christine Feehan

[Rezension] Die Macht der Clans: LiebesRebellion von Gabi Büttner

[Rezension] Ein Vampir im Handgepäck von Lynsay Sands

[Rezension] Terrandor: Zwischen Tod und Unsterblichkeit von Susanne Ertl

[Rezension] Violet & Luke: Für immer verbunden von Jessica Sorensen

[Rückblick] Januar

[Rezension] Terrandor: Zwischen Licht und Dunkelheit von Susanne Ertl